Suche
Bildung für Kinder in Afrika

Bildung ist der Schlüssel zur Entwicklung.

Daher engagieren wir uns in Bildungsprojekten in Afrika und anderen Ländern der sogenannten "Dritten Welt".

„Apostolische Mütter“ in Brüssel werden Laien-Spiritanerinnen

Die Region Belgien wird am Vorabend von Pfingsten ein besonderes Ereignis feiern. Elf „apostolische Mütter“ aus der Brüsseler Pfarrei Saint Jean Baptiste in Molenbeek werden Laienspiritanerinnen.

Die apostlischen Mütter bringen sich in alle Lebensbereiche der Pfarrei ein.

Die apostolischen Mütter sind eine Vereinigung von Frauen ganz unterschiedlicher Herkunft und aus verschiedensten Kulturen. Sie engagieren sich auf vielfache Art und Weise im Leben der Pfarrei, die den Spiritanern anvertraut ist. Dabei unterstützen sie nicht nur die Patres in ihrer apostolischen Arbeit, sondern bringen sich aber auch durch religiöse und soziale Aktivitäten in das Leben der Gemeinde ein. So sind sie aktiv am Aufbau der menschlichen aber auch der christlichen Gemeinschaft von St Jean-Baptiste beteiligt.

Apostolische Mütter bei der Gabenprozession einer Hl. Messe

Apostolische Mütter bei der Gabenprozession einer Hl. Messe

Nach einer zweijährigen Einführung in das Leben, das Charisma und die Spiritualität der Spiritaner haben die apostolischen Mütter den Wunsch geäußert, Laien-Spiritanerinnen zu werden und sich dadurch explizit auch an die Spiritaner anzubinden. Sie legen ihr Versprechen während des sogenannten Kongolotages, an dem der Märtyrer von Kongolo in der spiritanischen Gedächtnisstätte in Gentinnes gedacht wird, ab, und erhalten aus der Hand des Provinzials eine Beauftragung.

Belinda Peters

Die apostlischen Mütter bringen sich in alle Lebensbereiche der Pfarrei ein.

Die apostlischen Mütter bringen sich in alle Lebensbereiche der Pfarrei ein.


26.05.2017

zurück...